Aktuelle Informationen und Projekte

Auf dieser Seite findet ihr die aktuellsten Informationen rund um den Eberswalder Stadtlauf sowie bisherige Aktionen und Projekte.

Gemeinsam Gutes tun

Für den diesjährigen Stadtlauf hat sich die Wohnungsbaugenossenschaft Eberswalde-Finow eG etwas ganz Besonderes ausgedacht. Ganz unter dem Motto „Was einer nicht schafft, das schaffen viele“ will die Genossenschaft zusammen mit der Weltmeisterin im Ultraman, der Eberswalderin Steffi Steinberg, einen Sociallauf im Rahmen des 6,5 km Einzellaufs starten.

Ziel des Sociallaufs ist es, möglichst viele Hobbyläufer aus Eberswalde und der Region zu motivieren die Strecke mit der Unterstützung von Steffi Steinberg in unter 36 Minuten zu bewältigen. Steffi Steinberg wird während des Laufs eine Fahne bei sich tragen und das Tempo vorgeben. Während des Laufs wird sie die Teilnehmer motivieren und ganz sicher ins Ziel bringen.

Alle die sich für den Einzellauf angemeldet haben, können teilnehmen. Am 16.09. können dann ab 09.30 Uhr im Zelt der Genossenschaft petrolfarbene Leibchen abgeholt werden und sich schon einmal von Steffi Steinberg wertvolle Lauftipps verraten lassen.
Für jeden Teilnehmer, der im petrolfarbenen Leibchen am Sociallauf teilnimmt, spendet die Genossenschaft 10,00 € für gemeinnützige Vereine, Schulen, Kinderreinrichtungen und ehrenamtliche Projekte im Landkreis Barnim.

Also raus aus dem Anzug und etwas Gutes für die Region tun!

Wer sich schon beim Lesen entscheidet mitzumachen, kann sich bereits unter caroline.jungnickel@wbg-eberswalde-finow.de anmelden.

Eingeschränkter Busverkehr für den 12. Eberswalder Stadtlauf

Am Sonntag, den 16.09.2018, wird es zwischen 7 Uhr und 15 Uhr zu Einschränkungen im Linienverkehr der BBG kommen. Alle Informationen der betroffenen Linien findet ihr hier und auf der Webseite der Barnimer Busgesellschaft.
_________

Die Stadtlinie 861 verkehrt über die Eisenbahnstraße (Schwärzebrücke), die Bergerstraße, den Kupferhammerweg, die Britzer Straße und die Angermünder Straße nach Finow und zum Brandenburgischen Viertel.

PDF: www.ebwst.de/dl/861_stadtlauf_2018/
_________

Die Stadtlinie 862 verkehrt über die Eisenbahnstraße (Schwärzebrücke), die Bergerstraße, den Kupferhammerweg, die Britzer Straße und die Coppistraße zum Brandenburgischen Viertel und nach „Finow, Kleiner Stern Wendestelle“.

PDF: www.ebwst.de/dl/862_stadtlauf_2018/
_________

Die Stadtlinie 864 kann die Haltestellen "Eberswalde, Schöpfurter Str.", "Eberswalde, Werbelliner Straße/Westend-Kino" und "Eberswalde, Boldtstraße" bis 15 Uhr nicht bedienen.

PDF: www.ebwst.de/dl/864_stadtlauf_2018/
_________

Die Stadtlinie 865 kann erst ab 15 Uhr verkehren.

PDF: www.ebwst.de/dl/865_stadtlauf_2018/
_________

Die Linie 916 verkehrt bis 15 Uhr über die Eisenbahnstraße (Schwärzebrücke) und dann weiter in Richtung Oderberg.

PDF: www.ebwst.de/dl/916_stadtlauf_2018/
_________

Die Linie 917 verkehrt zwischen 7 Uhr und 15 Uhr auf der Umleitungsstrecke über den Kupferhammerweg nach Altenhof bzw. über den Kupferhammerweg und die Angermünder Straße zum Kleinen Stern (Wendestelle).

PDF: www.ebwst.de/dl/917_stadtlauf_2018/

„Be Happy“ – 12. Eberswalder Stadtlauf macht glücklich

Dass der Eberswalder Stadtlauf nicht nur die Eberswalder anzieht, ist bereits bekannt. Weniger bekannt ist jedoch, dass in jedem Jahr Unternehmerinnen und Unternehmer aus der Region Patenschaften für Laufbegeisterte übernehmen und diese zum Firmenlauf unterstützen.

So auch die Schorfheider Friseurmeisterin Sabine Schultz aus Finowfurt, die den Stadtlauf bereits seit vielen Jahren im Zielbereich tatkräftig unterstützt und sich darüber hinaus im Förderkreis Burkina Faso engagiert. In diesem Jahr möchte sie einen Schritt weiter gehen und noch mehr Gutes tun. Daher schickt sie ihr Team des Friseursalons „Be happy“ aus Finowfurt an den Start. Die Teilnahmegebühr fließt direkt in den großen Topf, aus dem in jedem Jahr viele wunderbare, ehrenamtliche Projekte durch den Eberswalder Stadtlauf unterstützt werden.

Auch für das Team des „Be happy“-Salons persönlich ist die Teilnahme an diesem Laufevent eine wertvolle Erfahrung. Angefangen bei der gemeinsamen sportlichen Vorbereitung, bis hin zu dem Glücksgefühl, welches jeden Teilnehmer beim Überqueren der Ziellinie überkommt, können Susann, Britta, Rainer, Peter und Jamie-Colin ihren Teamgeist unter Beweis stellen und werden am Ende nicht nur mit den unverwechselbaren Stadtlaufmedaillen, sondern auch mit einem besonderen Wir-Gefühl belohnt.

Wer ebenfalls Gutes tun möchte für die Region und den Zusammenhalt im eigenen Unternehmen, der kann noch bis zum Ablauf des 12. Septembers hier sein Team anmelden: https://goo.gl/oNmF8p

Engagement und Motivation kommen (auch) mit der Post

12. Eberswalder Stadtlauf am 16. September 2018
Die Vorbereitungen zum 12. Eberswalder Stadtlauf befinden sich bereits auf dem Weg zur Zielgeraden. Vor wenigen Tagen fand die letzte große Versammlung statt. Der Partner für Gesundheit e.V. lud als Hauptveranstalter alle Organisatoren, Unterstützer und ehrenamtlichen Hilfsorganisationen in die Geschäftsräume der Lebenshilfe Werkstätten in Eberswalde ein, um alle Details für eine gelungene Durchführung zu besprechen und dem Programmablauf des Sporthighlights den finalen Schliff zu verpassen.

Der Startschuss zur 12. Ausgabe des Stadtlaufes fällt am 16. September 2018 um 9 Uhr mit der Eröffnung des Sport- und Familienfestes am Sportzentrum Westend. Zuvor werden bereits ab 7 Uhr die Straßen des Laufgebietes gesperrt sein. Auch der Parkplatz am Bahnhof ist gesperrt und steht für die Zeit der Veranstaltung nicht zur Verfügung. Der Linienverkehr der BBG ist zugunsten des Laufevents ebenfalls eingeschränkt. Parkmöglichkeiten gibt es auf dem kleinen TOOM Parkplatz, in der Teuber- und Boldtstraße sowie auf dem Kranbaugelände. Ein Shuttle vom Familiengarten Eberswalde sichert die rechtzeitige Ankunft für Läufer und Besucher, die ihre Kräfte schonen möchten. Alle anderen erfreuen sich des autofreien Sonntags bis 15 Uhr und kommen zu Fuß zum Veranstaltungsgelände.

Erwärmt durch die Tanzgruppe des SC Althüttendorf und kräftig angefeuert durch die zahlreichen Zuschauer, gehen die Läuferinnen und Läufer auch in diesem Jahr auf unterschiedlichen Distanzen an den Start. Den Anfang macht die Staffel über 10 Kilometer, gefolgt von den Kinderläufen und dem Handicaplauf über 2 Kilometer. Während im Anschluss die Schulklassen und erneut Menschen mit Handicap auf der 4,1-Kilometer-Strecke Gas geben, bietet für Laufneulinge der Schnupperlauf die Gelegenheit, sich auf ebendieser Etappe auszuprobieren. Den krönenden Abschluss bildet wie in jedem Jahr die 6,5-Kilometer-Distanz, wo nacheinander Nordic Walker, Einzelläufer und Teams die Laufstrecke durch die Eberswalder Innenstadt in Angriff nehmen. Musikalische Unterstützung an der Strecke erhalten alle Sportler durch das Flötenorchester Con Passione und The Sounds of Akkordia der Musikschule Fröhlich.

Wie gewohnt erfolgt die elektronische Zeitnahme mithilfe von Startnummern, um am Ende der Strecke die schnellsten Zeiten zu küren. Als Lohn für Anstrengung und Schweiß warten Pokale für die ersten drei Platzierten jeder Kategorie sowie Finisher-Medaillen und Urkunden mit der persönlichen Laufzeit auf jeden einzelnen Läufer.

Ergänzt wird das sportliche Angebot auf der Strecke durch ein tolles Kinderfest auf dem Gelände des Sportzentrums Westend. Dieses wird traditionell durch den Kreissportbund Barnim und die Sparkasse Barnim ausgerichtet und wie immer warten viele Überraschungen und Radio Teddy mit spannenden Attraktionen für Groß und Klein. Das Schwimmbad im "baff" ist an diesem Tag für alle Besucher von 10 bis 15 Uhr kostenfrei nutzbar.

Gemeinsam Gutes tun

Selbstverständlich werden die Partner für Gesundheit in diesem Jahr auch mit dem Eberswalder Stadtlauf erneut Gutes tun und gemäß ihrer Vereinsziele gemeinnützige Vereine, Schulen, Kinderreinrichtungen und ehrenamtliche Projekte im Landkreis Barnim finanziell unterstützen. Auch während der Vorbereitungssitzung zum Stadtlauf konnte sich mit der Wohnstätte „Heidehaus“ der Lebenshilfe wieder eine Einrichtung über einen gemeinsamen Scheck des Kreissportbundes Barnim und der Stadt Eberswalde über 1.250 € freuen. Dieser war eine Spende aus der Stadtwette, anlässlich des Sommer-Eisstock-Cups, den der Partner für Gesundheit e.V. im Juni dieses Jahres ausrichtete.

Ein besonders herzliches Dankeschön soll in diesem Jahr den ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern der Deutschen Post Niederlassung in Eberswalde gelten. Durch die 1. Vorsitzende des Lebenshilfe Barnim e.V., Frau Reymann, besteht schon seit vielen Jahren ein enger Kontakt zu den Zustellerinnen und Zustellern, die regelmäßig zum Ehrenamtstag die Wohnstätten der Lebenshilfe besuchen, um gemeinsam mit den Bewohnern zu renovieren, bei der Umsetzung kleinerer Projekte zu unterstützen oder gemeinsame Freizeit zu verbringen. So ergab es sich, dass die Kollegen der Deutschen Post seit einigen Jahren auch aktive Mitläufer beim Eberswalder Stadtlauf sind. Mit viel Herz, Engagement und Leidenschaft und ohne jegliche Berührungsängste begleiten sie die Menschen auf den Distanzen des Handicaplaufes über 2 und 4,1 km und motivieren sie so, diese Herausforderung anzunehmen und über ihre Grenzen hinauszuwachsen. Die Vorfreude darauf beginnt bei allen bereits in den letzten Wintermonaten, wenn der Kontakt aufgenommen wird und die gemeinsame Vorbereitung beginnt.

Wer noch in diesem Jahr ebenfalls über seine Grenzen hinauswachsen möchte, hat noch bis zum 12. September 2018 die Möglichkeit, sich unter www.eberswalder-stadtlauf.de für seine Wunschdistanz anzumelden und ein Teil des 12. Eberswalder Stadtlaufes zu werden, der Gut(es) tut für den Einzelnen, die Stadt Eberswalde und den Landkreis Barnim.

Die Ausgabe der Startnummern erfolgt am Freitag, den 14. September 2018 von 14 bis 18 Uhr und am Samstag, den 15. September 2018 von 9 bis 13 Uhr bei hoffmann & brillen in der Eisenbahnstraße 72 in Eberswalde sowie darüber hinaus, für alle, die es zeitlich nicht vorher einrichten können, am Veranstaltungstag ab 8.30 Uhr am Sportzentrum Westend.

Die Spendenübergabe

Die elfte Auflage unseres Eberswalder Stadtlaufes ist nun bereits fünf Wochen Geschichte, die Nachbereitung ist abgeschlossen und die Spenden sind am vergangenen Dienstag an die diesjährigen Projekte übergeben worden. Freuen konnten sich die Eberswalder Grundschule Schwärzesee und der Bernauer Reitverein Integration Ladeburg e.V.

Über 5.000 Euro konnte sich die Grundschule Schwärzesee freuen. Stellvertretend für die Schulleitung nahm Sportlehrerin Katrin Ebert den Scheck entgegen. Die freudige Nachricht wird nun erst einmal in die Klassen weitergetragen. Gemeinsam mit den Schülern werden dann in den kommenden Wochen Ideen gesammelt, was konkret mit dem Geld umgesetzt werden soll. Fest steht, dass alle etwas davon haben sollen, sagte Katrin Ebert. Vorstellbar seien etwa Ballauffangnetze am für alle nutzbaren Fußballplatz.

Die integrative Grundschule aus dem Brandenburgischen Viertel betreut Kinder aus zwölf Nationen. Eine Herausforderung, der sich die Lehrerschaft jeden Tag neu stellt. "Dieses Engagement wollten wir honorieren", sagte René Hoffmann.
Die Grundschüler haben sich in diesem Jahr auf und neben der Strecke am Stadtlauf beteiligt. So stellte der dazugehörige Hort Kinderinsel eine Mannschaft. Neben der Strecke engagierten sich die Mädchen und Jungen beim Lauf insbesondere an der Vitaminbar.

Einen Scheck in Höhe von 10.000 Euro nahmen die Vorsitzenden des Reitvereins Integration Ladeburg e.V.,  Andrea Harwardt und Hendrik Falk, in der Alten Brauerei entgegen. 9.000 Euro davon stammen dabei von den Partnern für Gesundheit, 1.000 Euro von der Berliner Volksbank Eberswalde. Das Geld wird nun in eine neue Pferdetränke fließen, die lebensnotwendig für die Vierbeiner ist. In einer berührenden Präsentation bedankte sich der Verein für die Zuwendung und überreichte den Partnern für Gesundheit sowie der Berliner Volksbank ein ganz besonderes Geschenk: zwei Hufeisen von einem mit Europameistertiteln dotierten Pferd.
Der Verein hat sich auf Hippotherapie, therapeutisches Reiten für Menschen mit Handicap, spezialisiert.

Die Planungen für den Stadtlauf 2018 ist bereits angelaufen. Nun steht für die Partner für Gesundheit ein weiteres Projekt vor der Tür: Gemeinsam mit der Stadt Eberswalde soll die Weihnachtsbeleuchtung in der Friedrich-Ebert-Straße erweitert werden.

Reitverein Integration Ladeburg Grundschule Schwärzesee

Der 11. Eberswalder Stadtlaufes

Am 17. September 2017 um 9:30 Uhr fiel der Startschuss zum 11. Eberswalder Stadtlauf fallen. Mit insgesamt 1.874 Läuferinnen und Läufer haben wir den Rekord des Vorjahres nur knapp verfehlt. Das hinderte Sportler wie Zuschauer nicht daran, bei bestem Sonnenwetter einen tollen Tag im Westend-Center sowie entlang der Strecke zu verbingen.

Fotos Ergebnisse

Die Stadtlauf-Projekte 2017

Seit geraumer Zeit steht fest, welche Projekte wir mit den Einnahmen des 11. Eberswalder Stadtlaufes unterstützen werden. Hierfür haben der Reitverein Integration Ladeburg e.V. sowie die Grundschule Schwärzesee Anfang des Jahres ihre Bewerbungen eingereicht.

Reitverein Integration Ladeburg Grundschule Schwärzesee

Interview zum 11. Eberswalder Stadtlauf

Am 17. September 2017 um 9.30 Uhr erfolgt der Startschuss zum 11. Eberswalder Stadtlauf.  Der Eberswalder Stadtlauf ist ein Projekt der Partner für Gesundheit, einem eingetragenen Verein mit 15 Mitgliedern. Mit dem 1. Vorsitzenden  des Vereins, René Hoffmann, sprach Udo Kalms über die Vorbereitungen des Traditionslaufes.

Herr Hoffmann, was ist das Besondere der 11. Auflage des Eberswalder Traditionslauf?
René Hoffmann: Das Besondere an diesem Stadtlauf sind die vielen, gleichzeitigen Baustellen in der Innenstadt, wo es bei der Straßensicherung, dem Verwaltungsakt, dem ehrenamtlichen Engagement auf mehr denn je ankommt. Hier ist ein Hand in Hand zwischen Veranstalter, den Partnern für Gesundheit und der Stadtverwaltung unabdingbar.
Wenn wir trotz der Herausforderungen 2000 Läuferinnen und Läufer an den Start bekommen, dann hätten wir endlich das Ziel erreicht, die 2000er Marke zu knacken.

Wie viele Anmeldungen liegen bereits vor?
Wir haben derzeit überwiegend Einzelanmeldungen. Aber wir würden uns noch über weitere Anmeldungen von Teams beim Staffellauf und von Schulklassen freuen. Sie können sich noch bis zum 13. September 2017, 12.00 Uhr anmelden.

Worauf möchten Sie noch besonders hinweisen?
Ich möchte, wie in jedem Jahr auf die Vorbereitungen zum Stadtlauf hinweisen. Es ist wirklich gesundheitlich wichtig, die Vorbereitungen für alle Strecken und ich betone ausdrücklich für alle, nicht zu unterschätzen. Weiterhin wird unsere Internet-Seite www.eberswalde-stadtlauf.de ständig aktualisiert und gibt zahlreiche Hinweise zum 11. Stadtlauf.

Seit 2007 gibt es den Eberswalder Stadtlauf und bisher wurden durch die erzielten Starteinnahmen  viele Projekte gefördert und unterstützt. Können Sie einige nennen?
Mit den Erlösen des 1. Eberswalder Stadtlaufes 2007 wurde die Dachstuhlsanierung der Maria-Magdalenen-Kirche unterstützt - einem Wahrzeichen der Stadt. Weiterhin  haben wir zum Beispiel die Sportvereine 1. FC Finowfurt beim Kinderfußball mit einer Spende berücksichtigt, den Handballnachwuchs des 1. SV Eberswalde unterstützt und beim Trainingsraum beim Kick-Box-Team Eberswalde geholfen. Seit 2011 wird der Verein Förderkreis Burkina Faso regelmäßig bei der Spendenverteilung des Eberswalder Stadtlaufes bedacht. Erinnert sei auch unter anderem an die zahlreichen Kitas, die bisher aus dem Spendentopf des Eberswalder Stadtlaufes profitierten.

Welches gemeinnützigen Projekte stehen dieses Mal im Vordergrund?
In diesem Jahr fördern wir die Grundschule Schwärzesee im Brandenburgischen Viertel mit dem Lions Club Eberswalde zusammen, sowie den Reitverein Integration Ladeburg für seine Projektarbeit gemeinsam mit der Berliner Volksbank.

Wir bewegen Eberswalde

In Vorbereitung auf den Eberswalder Stadtlauf 2017 führt Ricardo Apel von der Physiotherapie & Podologie Liedtke jeden Dienstag um 17 Uhr ein leichtes Training für Einsteiger durch. Ab dem 16. Mai könnt ihr in der Gruppe trainieren - Treffpunkt ist stets die Goethetreppe in Eberswalde. Das Angebot ist kostenlos, Anmeldungen sind nicht erforderlich - einfach vorbeikommen und trainieren.

Der neue Hangelpfad

Der langersehnte Hangelpfad der KITA Gestiefelter Kater ist montiert und bald vollständig einsatzbereit. Mit Mitteln vom Erlös des 10. Eberswalder Stadtlaufes konnten wir der Kita helfen, dieses projekt umsetzen. Herzlich Dank an dieser Stelle an alle Läuferinnen und Läufer sowie Sponsoren und Partner.

Schreiben der KITA

Gelungene Integration durch den Eberswalder Stadtlauf

Integration beim Eberswalder Stadtlauf ist nicht neu. Seit Jahren sind die Organisatoren bestrebt, durch die Gestaltung der unterschiedlichen Wertungen möglichst allen Eberswaldern die Chance zu geben, bei der Laufveranstaltung mit Kultstatus teilzunehmen. Das fängt bei den Kinder- und Schulklassenläufen an und hört beim Handicaplauf auf.

Geht man dem Wort Integration auf den Grund, ist unter anderem folgende Definition zu finden: “Integration ist der Vorgang, dass jemand bewusst durch bestimmte Maßnahmen dafür sorgt, dass jemand ein Teil einer Gruppe wird.”

Im vergangenen Jahr geschah in Deutschland etwas Bedeutsames. Es kamen besonders viele Flüchtlinge zu uns und auch nach Eberswalde. Dass mit den Aktionen beim Eberswalder Stadtlauf auch noch dafür gesorgt werden kann, dass sich diese Menschen in unserem Land ein wenig besser zurecht finden, haben die Organisatoren und mit ihnen viele Eberswalder eindrucksvoll bewiesen.

weiterlesen
Eberswalder Stadtlauf 2015 | Sponsoring Jugend-Fußballcamp

Unterstützung der heimischen Jugend

Sehr geehrte Partner für Gesundheit,
 
hiermit möchten wir uns im Namen des 1. FC Finowfurt, im Namen der Trainer vom KickandBody FussballTeam sowie im Namen der Kinder und deren Eltern sehr herzlich für Ihre Unterstützung im Zuge der Ausrichtung unseres 3-tätigen Fussball-Camps zum Ende der diesjährigen Herbstferien bedanken.
 
Das Camp war ein voller Erfolg. 41 Kinder im Alter von 5-13 Jahren wurden über 3 Tage von ehemaligen Profi-Fussballspielern angeleitet, wobei es nicht ausschließlich um Spielpraxis
sondern ausdrücklich auch um Fairplay ausserhalb des Spielfeldes sowie um gesunde Ernährung u.a. Dinge ging.
 
Durch Ihre Unterstützung konnten wir für die Kinder über die gesamten Tage frisches Obst bereit stellen. Darüber hinaus waren wir durch Ihre Spende auch in der Lage, zum abschließenden großen Kinderfest die Kinder-Musikmacher Frank & seine Freunde zu engagieren.
 
Der Präsident des 1. FC Finowfurt, Herr Wilhelm Westerkamp, ist sehr daran interessiert, solche Art Kinder-Camps jährlich zu installieren und hat bereits mit den Verantwortlichen vom KickandBody Team ein Sommer-Camp 2016 fixiert. Dieses Camp wird vom 21.-23.07.2016 stattfinden.
 
Nochmals vielen Dank für Ihre Unterstützung, im Namen des Nachwuchsfördervereines des 1. FC Finowfurt
 
i.A. Katrin Puskas



Wir freuen uns, gemeinsam mit der Deutschen Post einen Beitrag zu dieser erfolgreichen Veranstaltung für unsere Jugend geleistet zu haben. Die finanziellen Mittel stammen aus der Tombola-Verlosung, die von der Deutschen Post während des 9. Eberswalder Stadtlaufes durchgeführt wurde.

2015

Eberswalder Stadtlauf 2015 - Unterstützung für FlüchtlingeEberswalder Stadtlauf 2015 - Unterstützung für FlüchtlingeEberswalder Stadtlauf 2015 - Unterstützung für FlüchtlingeEberswalder Stadtlauf 2015 - Unterstützung für FlüchtlingeEberswalder Stadtlauf 2015 - Unterstützung für FlüchtlingeEberswalder Stadtlauf 2015 - Unterstützung für Flüchtlinge

Unterstützung der Flüchtlinge

Einfach machen! Das war und ist unsere Einstellung zum Thema Unterstützung für Flüchtlinge in unserer Region.

Am vergangenen Donnerstag konnten wir nun die gesammelten Sportsachen an die Städte Berlin, Bernau und Eberswalde abgeben. Dank des Aufrufes beim 9. Eberswalder Stadtlauf, alle gebrauchten Sportsachen bei Hoffmann & Brillen abzugeben, ist es uns geglückt einen Beitrag zur Flüchtlingshilfe in unserer Region zu leisten.

Wir danken den Städten Bernau und Eberswalde für die sehr enge Zusammenarbeit

Jeder Teilnehmer zählt

(MOZ) Bevor der schon neunte Stadtlauf allen Teilnehmern am 6. September wieder die Gelegenheit gibt, laufend Gutes zu tun, sind erst noch die letzten Hürden der Vorbereitung auf das Großereignis zu nehmen. Doch bei den Veranstaltern überwiegt die Vorfreude den Stress klar.

"Bis zur Stunde haben sich 713 Läufer angemeldet", sagt René Hoffmann von den Partnern für Gesundheit, die den Stadtlauf organisieren. Der Vereinsvorsitzende gesteht, dass es ihm in all den Jahren nicht gelungen ist, der Zahl der Registrierungen gelassener entgegenzusehen. "Ich wünsche mir, dass wir am Ende der Woche bei 1000 Anmeldungen sind", verrät Hoffi. Dann erst sei er sich sicher, dass der Stadtlauf erneut zu einer Massenbewegung werde. Bei den Mannschaften rücke der Meldeschluss näher - egal ob in der Staffel, für Schulklassen oder Firmen: die Frist laufe am 2. September um 12 Uhr aus. Nur Einzelstarter könnten sich auch noch am Veranstaltungstag registrieren lassen. Im vorigen Jahr waren 1750 Frauen, Männer und Kinder an den Start gegangen. "Mein größter Wunsch ist es, dass wir irgendwann, vielleicht sogar bereits diesmal, 2000 Läufer auf die Strecke schicken können", sagt der Vereinsvorsitzende. Denn jeder Teilnehmer mehr erhöhe die Möglichkeiten der Partner für Gesundheit, soziale, kulturelle oder sportliche Vorhaben mit Zuschüssen zu unterstützen. Im Durchschnitt könnten nach jedem Eberswalder Stadtlauf zwischen 6000 und 8000 Euro verteilt werden. Die Summe ergebe sich aus Startgeldern und Spenden minus Unkosten. Vorsichtig geschätzt seien bei den bisherigen acht Veranstaltungen etwa 50 000 Euro eingenommen und für Projekte bereitgestellt worden. "Die Stadtlauf-Teilnehmer haben zum Beispiel zur Dachstuhlsanierung in der Maria-Magdalenen-Kirche, zur Skulptur Die Ruferin oder zu einem Bolzplatz für die Kita Pusteblume beigetragen", zieht René Hoffmann eine Zwischenbilanz.

ganzen Artikel lesen

Start zur Berichtreihe “Wir für unsere Stadt”

9. Eberswalder Stadtlauf
“Raus aus dem Anzug – rein in die Laufsachen”, so lautet seit neun Jahren unser Motto zum Eberswalder Stadtlauf.

Bevor es am ersten Sonntag im September wieder soweit ist, wollen wir die Zeit nutzen und uns an vergangene Stadtläufe zurück erinnern, sowie die Vorbereitungen zum diesjährigen Eberswalder Stadtlauf näher beleuchten.

Im Märkischen Markt und Märkischen Sonntag planen wir eine Berichtreihe, in der unter anderem die Projekte und Untertsützung durch ehrenamtliche Helfer thematisiert werden. Denn wir können stolz sein auf das was war und sein wird!

Wir wünschen euch viel Spass und Erfolg bei der Vorbereitung auf unseren Stadtlauf. Trainiert fleissig weiter und schaut in den nächsten Wochen auch mal in die Zeitung!

Trainingstag als Vorbereitung zum Triathlon und Stadtlauf nutzen

Liebe Teilnehmer des 23. Safadi-Werbellinsee-Triathlon und 9. Eberswalder Stadtlaufes,
auch in diesem Jahr bieten die Organisatoren des Safadi-Werbellinsee-Triathlon mit ihrem Partner BerlinTRAINING zwei Trainingstage in Vorbereitung auf den Ausdauerdreikampf. Diese finden am 13. und 20.Juni ab 9:00Uhr auf den Originalwettkampfstrecken statt und sind für alle Alters- und Leistungsklassen geeignet.
Angeboten werden neben Tipps und Tricks zum Freiwasserschwimmen, dem Wechsel, begleiteter Radausfahrt und Laufeinheit auch Trainertalk und Verpflegung.

Da es sich beim Laufen um eine Teildisziplin beim Triathlon handelt, ist das Angebot ebenso für alle Starter des Eberswalder Stadtlaufes, die zwischendurch auch mal Triathlonluft schnuppern wollen, bestens geeignet.
Wer sich angesprochen fühlt, sollte das Angebot nutzen.
Bei Interesse meldet Euch unter der Hotline 0163/ 393 99 43 oder eMail werbellinsee@pebe-sport.de.

2014

Bürgermeister dankt Stadtlauf-Organisatoren

In Eberswalde ist der alljährliche Stadtlauf zu einem sportlichen Markenzeichen geworden. Organisiert wird der zur Massenbewegung avancierte Lauf von dem Verein Partner für Gesundheit. Dieser Zusammenschluss von 14 Unternehmen hat sich sozial der Förderung von Gesundheit und Sport verschrieben. Für ihr Engagement sprach Bürgermeister Friedhelm Boginski dem Netzwerk am 29. Januar im Rathaus seinen Dank aus.

„Ehrenamtliches Engagement in der Stadt Eberswalde zeigt ganz herausragende Wirkung. Sei es der Stadtlauf, Guten Morgen Eberswalde oder die Arbeit der Freiwilligenagentur. Als Stadt begleiten wir diese Projekte gern positiv. Das Miteinander ist es, was Eberswalde in den letzten Jahren ausgemacht hat. Wenn alle an einem Strang ziehen – können wir uns so weiter entwickeln, wie wir bisher voran gekommen sind. Deshalb ist es mir wichtig Ihnen allen Dankeschön zu sagen“, so das Stadtoberhaupt gegenüber Vertretern des Netzwerks Partner für Gesundheit. Bürgermeister Boginski zeigte sich darüber hinaus zuversichtlich, dass Eberswalde sich zum Gesundheitszentrum für die gesamte Region entwickle. Die Pflege und Gesundheitswirtschaft sind inzwischen mit 19 Prozent der Beschäftigten größter Arbeitgeber in der Stadt.

Die Einnahmen aus den Startgeldern des Stadtlaufs spenden die Partner für Gesundheit an gemeinnützige Projekte. Unter anderem wurden die Kupfer-Plastik die „Die Ruferin“ auf dem Marktplatz von Eberswalde oder historische Nachbildungen an der Schillertreppe mitfinanziert.

Am Sonntag, dem 7. September 2014 werden Heegermühler, Eisenbahnstraße und Innenstadt wieder zur Arena für tausende Läufer und Zuschauer. Für den inzwischen achten Stadtlauf durch Eberswalde können sich Interessierte schon jetzt anmelden. Einzelläufer oder Mannschaften mit bis zu fünf Athleten können sich ihre Startplätze auf der Internetseite des Eberswalder Stadtlaufs sichern.

Zu den Partnern für Gesundheit gehören die Optiker von Hoffmann & Ewert, die Gesellschaft für Leben und Gesundheit, Kittler Orthopädieschuhtechnik, die Wald-Apotheke, das Sanitätshaus Koeppe, die Privatbäckerei Wiese, der Kreissportbund Barnim, Physiotherapie Liedtke, das Transportunternehmen WW Trans aus Biesenthal, die Lebenshilfe Barnim, die Barmer, Zahnarzt Torsten Kubin, der Verein "Little England" sowie die ProCurand Seniorenresidenz.

Quelle: Stadt Eberswalde

Pressebericht: Zu Gast bei Freunden

Reisebericht Burkina Faso
Im November letzten Jahres besuchte eine Delegation des Förderkreises Burkina Faso e.V. das Finowfurter Partnerdorf Dorossiamasso in Burkina Faso.
 
Die 4-köpfige Delegation wollte sich vor Ort einen Überblick über den Fortschritt des Baus der Sekundarschule in Dorossiamasso verschaffen und mit Unterstützung eines Eberswalder Optikunternehmens in der Krankenstation des Dorfes, einem früheren Projekt des Vereins, Augenuntersuchungen durchführen.
 
Über die dort gesammelten Erfahrungen und Eindrücke werden die Reiseteilnehmer am Freitag dem 24. Januar um 19:00 Uhr mit Bild und Ton in der Finowfurter Konzerthalle berichten.
„Ein Grundprinzip unserer kommunalen Partnerschaft ist es, den Leuten in Finowfurt authentisch von den Erlebnissen in Burkina Faso zu erzählen und regelmäßig vom Fortgang der jeweiligen Projekte zu berichten“ so Marco Grensing, der zum siebenten Mal mit Finowfurtern das Partnerdorf in Westafrika besuchte.
„Wir hoffen, wir können ein wenig von der Wärme der Sonne und der Herzen der Leute aus Dorossiamasso an diesem Januarabend nach Finowfurt bringen“ wirbt Grensing für den Reisebericht.
 
Foto: Förderkreis Burkina Faso e.V.
Die Finowfurter Delegation bei der Verabschiedung im Partnerdorf

35. Werbellinseelauf

Am 3. Mai 2014 findet auf dem Gelände der Europäischen Jugenderholungs- und Begegnungsstätte am Werbellinsee in Altenhof/Joachimsthal der 35. Werbellinseelauf statt. Dieser ist zugleich der 5. Wertungslauf der Brandenburg-Cup-Serie "Mineralquellen Bad Liebenwerda".

Weitere Details

2013

Endrunde beim Stadtlauf geht an Vereine

Eine grandiose Stimmung erlebten rund 1850 Läufer beim siebenten Eberswalder Stadtlauf am ersten Septemberwochenende. Noch einmal heraufbeschworen haben die Veranstalter - die Partner für Gesundheit - sie am Dienstagabend im Autohaus Skjellet. Während auf großer Leinwand die besten Schnappschüsse liefen, stieg dort das Spenden-Finale der Großveranstaltung Eberswalder Engagierter: Insgesamt 6600 Euro an fünf Vereine und Einrichtungen hatten die Organisatoren aus den Erlösen zu vergeben.

weiterlesen

Die Helferveranstaltung 2013

Der Eberswalder Stadtlauf ist jedes Jahr nur möglich, dank der vielen ehrenamtlichen Helfer. 2013 waren über 150 Helfer vor, während und nach der Veranstaltung für unsere Läufer und Zuschauer im Einsatz. Vielen Dank noch mal an dieser Stelle. Wir danken Peter Grundmann vom Sportzentrum Westend für die kostenlose Verpflegung unserer Helferveranstaltung.

zur Galerie

Liebe Teilnehmer, liebe Besucher des diesjährigen Eberswalder Stadtlaufs,

wir möchten uns bei Euch für die zahlreichen Anmeldungen und die Unterstützung an der gesamten Strecke bedanken. Es ist sehr schön zu sehen, dass dieser Lauf immer mehr wächst und wächst. Natürlich sind wir vor Überraschungen nicht geschützt und müssen immer wieder neue Baustellen in der Organisation bewältigen. Diese Sachen werden aber behoben. Vor allen freiwilligen Helfern und ehrenamtlichen Kameraden ziehen wir den Hut und sagen DANKE. Der nächste Stadtlauf wird kommen und wir haben ein Jahr Zeit, alle Vorschläge und Kritiken positiv umzusetzen. Danke für Eure Unterstützung. Euer Orga Team Partner für Gesundheit

Zum siebten Mal heißt es:

Laufen, Laufen, Laufen. Zumindest für die bisher 1650 vorangemeldeten Starter und für alle, die eine Teilnahme auf den optimierten 2km, 4km bzw. 6,98km langen Strecken in Betracht ziehen.
Die gesamte Wettkampfstrecke wird von 8:00 - 14:00 Uhr gesperrt und damit Autofrei sein. Der Busverkehr wird eingeschränkt fortgeführt.

Damit sich alle Sportler nicht schon vorher verausgaben um zum Ort des Geschehens und dem Start/Ziel-Bereich im Westend-Stadion zu gelangen, ist ein kostenloser Busshuttle eingerichtet, den Zuschauer und anreisende Gäste gleichermaßen nutzen können. Dieser ist vom Parkplatz Familiengarten bis zum baff und vom Parkplatz alter Busbahnhof bis zum baff eingerichtet. Nähere Informationen gibt es dazu unter der Adresse: www.bbg-eberswalde.de/sonderfahrplaene.php
Wer ganz ohne Stress auf seinen Lauf am Sonntag vorbereiten möchte, hat bereits ab Freitag die Möglichkeit, seine Startunterlagen bei Augenoptik hoffmann & ewert in der Eisenbahnstraße 72 abzuholen. Ausgegeben werden die Startnummern innerhalb der Öffnungszeiten am Freitag von 15:00 - 18:00 Uhr und am Samstag von 9:00 - 13:00 Uhr. Nachmeldungen sind für alle kurzentschlossenen Athleten am Sonntag ab 8:30 Uhr im Wettkampfzentrum möglich.

Ebenfalls im Wettkampfzentrum gibt es ein erweitertes Angebot für Teilnehmer und Familien. Das baff öffnet von 10:00 - 15:00 Uhr seine Türen und hält in Kooperation mit der Sparkasse Barnim und dem Kreissportbund Barnim ein buntes Programm im Schwimmbad und in der Turnhalle bereit.

Erster klimaneutraler Lauf in Brandenburg

Eberswalder Stadtlauf wird durch Initiative von E.ON CO2-neutral.
Eberswalde. Der am 1. September 2013 stattfindende Eberswalder Stadtlauf hat in diesem Jahr nicht nur sportlich sondern auch in Sachen Klimaschutz einiges zu bieten. Der Energieversorger E.ON wird in Zusammenarbeit mit ARKTIK, einem TÜV-zertifizierten Klimaschutzunternehmen, alle im Rahmen des Laufes anfallenden CO2-Emissionen kompensieren. Damit wird der Lauf erstmals klimaneutral veranstaltet.

Der Eberswalder Stadtlauf begeistert nun zum siebten Mal knapp 2.000 Laufsportler in sieben verschiedenen Disziplinen – vom Kinderlauf bis zum 7 Kilometer Einzel- und Teamlauf. Jedoch verursachen die Teilnehmer durch Anfahrt und Übernachtungen CO2-Emissionen. E.ON hat es sich zur Aufgabe gemacht, diese Mehrbelastung für das Klima auszugleichen. Mit dieser Entscheidung orientiert sich der Energieversorger an der Strategie des Unternehmens, Energie besser und sauberer zu gestalten. „Der effizi-ente Einsatz von Energie ist wichtig, das zeigen auch die Lösungen, die wir unseren Kunden anbieten. Es ist für uns nur konsequent, diesen Ansatz auch in unserem Spon-soring fortzusetzen“, sagt Dr. Uwe Kolks, Geschäftsführer von E.ON Vertrieb Deutschland.

Durch die Unterstützung eines Klimaschutzprojektes zum Einsatz effizienter Kocher in Ghana wird der beim Stadtlauf entstehende CO2-Fußabdruck vollständig kompen-siert. Das Projekt ist nach dem sogenannten GoldStandard zertifiziert, der den best-möglich Beitrag zum Klimaschutz und die Verbesserung der sozialen Situation der dortigen Bevölkerung garantiert.

Mit der Idee, die Laufveranstaltung in Eberswalde CO2-neutral zu veranstalten, stieß E.ON bei den Organisatoren auf offene Ohren: „Wir haben uns über das Angebot un-seres Partners sehr gefreut. Mit der CO2-freien Umsetzung des Laufes setzen wir ein klares Zeichen für den Umweltschutz und das stellt eine Bereicherung für alle Läufer dar“, so Renè Hoffmann von hoffmann & ewert , der Veranstalter des Laufes.

In den kommenden Monaten folgen in ganz Deutschland weitere Laufevents, die dank des Engagements von E.ON klimaneutral veranstaltet werden.

2012

Jede Spende zählt!

Alle 45 Minuten erhält ein Mensch in Deutschland die Diagnose Leukämie. Nur ein Drittel aller Patienten, die eine lebensrettende Stammzellspende benötigen finden innerhalb der eigenen Familie einen geeigneten Spender. Die Wahrscheinlichkeit, dass die Gewebemerkmale zweier nicht verwandter Personen übereinstimmen, reicht von 1:20.000 bis 1: zu mehreren Millionen. Je mehr Menschen sich als potentielle Stammzellspender registrieren lassen, desto größer ist Chance für die Patienten einen geeigneten Spender zu finden. Denn für viele Patienten besteht die einzige Chance auf Heilung in der Übertragung gesunder Stammzellen ihres "genetischen Zwillings".

Wenn Sie zwischen 18 und 55 Jahre alt und körperlich gesund sind sowie mindestens 50 kG wiegen kommen Sie als Stammzellspender in Frage. Die Typisierung (Erfassung der Gewebemerkmale) und damit Aufnahme in die Stammzell-Spenderkartei erfolgt über eine Speichelprobe. Die Stammzellspende ist mit dem Blutspendeverfahren vergleichbar. Dabei werden Stammzellen aus dem Blut über ein spezielles Verfahren gesammelt. Im Falle einer Spende bildet der Körper die gespendeten Stammzellen innerhalb von 2 Wochen neu.Sie selbst werden den Verlust dieser Zellen nicht bemerken.

Werden Sie zum Lebensretter und besuchen Sie anläßlich des 6. Eberswalder Stadtlaufes am 02.09.2012 den Stand der Deutschen Stiftung gegen Leukämie.